asdasd
 
Hotel-Spa

Hotel-Spa

Der Begriff „Spa“ leitet sich vom belgischen Badeort Spa ab. Britische Touristen besuchten Spa seit dem 16. Jahrhundert und der Name des Heilbads verbreitete sich (seit dem 17. Jahrhundert) zunächst auf den Britischen Inseln als Bezeichnung für jegliche Art von Mineralquelle. Erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erweiterte sich die Bedeutung im amerikanischen Englisch auf Wellness-Oasen und besonders den Badebereich von Hotels.

Die oftmals zu lesende Behauptung, Spa sei eine Abkürzung für lat. „Salus Per Aquam“ oder „Sanitas Per Aquam“ („Gesundheit durch Wasser“), ist eine Volksüberlieferung.

Spa steht für Einrichtungen (Wellnesshotels, Beautyfarmen usw.), die den Einklang und die Harmonie von Körper, Geist und Seele anstreben. Zum Angebot gehören neben Fitness- und Ernährungsprogrammen, Körper- und Gesichtsbehandlungen auch Regenerationsprogramme.

Der Wellnesstourismus und die dazugehörige Hotellerie ist zu einem bedeutenden Zweig des Tourismus geworden. Es wurden in den vergangenen Jahren grosse Investitionen in attraktive Hotel-Spas getätigt. Die Ansprüche der Gäste an ein Wellnesshotel sind hoch und unterliegen einer permanenten Weiterentwicklung.

Referenzen